CF002390 scaled

Das Stiftsarchiv

Quellenmaterial der letzten 950 Jahre!

Das Archiv des Benediktinerstiftes Admont verwahrt eine Fülle an Quellenmaterial der letzten 950 Jahre, seit der Gründung des Klosters.

Archiv 2

Die Benutzung steht allen offen, die an Kirchen-, Kloster-, Landes-, Wirtschafts-, Forst-, Familien- und grundherrschaftlicher Forschung interessiert sind.

Archivbestände

Neben einem reichen Bestand an Urkunden und Urbaren verwahrt das Admonter Archiv die Personalakten der Mönche, deren Korrespondenzen und Nachlässe, die Archivalien der Äbte ebenso, wie auch den Schriftverkehr der einzelnen Verwaltungseinheiten des Stiftes, bis in die neueste Zeit.

Daneben kann auf die umfangreichen Archivalien des Marktes Admont, aller stiftischen Pfarren, Propsteien und Herrschaften zurückgegriffen werden. Schließlich beherbergen die Magazine noch Quellen zu Forstwesen, Bergbau, zum ehemaligen Admonter Nonnenkloster, u.v.a.m.

Erwähnt seien außerdem die Sondersammlungen, allen voran die Münzsammlung, Briefmarken, ein umfangreicher Bestand an Fotos, Karten und Pläne.

ARCHIVBESTÄNDE ONLINE URKUNDEN ONLINE MUSIKBESTÄNDE ONLINE MATRIKEN DER INKORPORIERTEN PFARREN ONLINE

Handschriften 5 scaled
Handschriften 2 scaled
Handschriften 1 scaled
Handschriften 4 1 scaled
Handschriften 1 1 scaled
Codex 128 kurzgefasste Heilsgeschichte 13.Jhdt
Codex 18 Nonnenbrevier Koenig Salomon und Koenigin von Saba um 1180 scaled
Codex 101 Erloesung des Menschen 3
DSCF5248 scaled
DSCF5259 scaled
DSCF5262 scaled
Codex 504 Reisebericht von Marco Polo Fruehes 14. Jhdt scaled
Evangeliar Beginn des Lukas Evangeliums
Evangeliar Ende 11. Jhdt Evangelist Markus
Riesenbibel Initiale F
Aus Codex 101 Armenbibel Paradiesesbaum
Codex 17 Abt Irimbert kommentiert Schreiber um 1175 scaled
Codex 289 Anselm von Canterbury und Mathilde von Tuscien 12. Jhdt
Codex 368 Schulszene Grammatika als Inbegriff der Lehre
Codex 583 Historia Orientalis von Odorico 15. Jhdt
Riesenbibel 3. Band Initiale I Beginn Genesis scaled
Riesenbibel Initiale F 1
Riesenbibel H initiale scaled
Zacharias und der Erzengel Gabriel Bibelkommentar des Irimbert Mitte 12. Jhdt
Evangeliar Ende 11. Jhdt Evangelist Markus 1
Evangeliar Beginn des Lukas Evangeliums 1

Bibliotheksbestände

„Ein Kloster ohne Bibliothek ist wie eine Festung ohne Rüstkammer“. Dieser Spruch hat durchaus seine Berechtigung: denn die Bücher waren seit jeher das geistige „Rüstzeug“ der Ordensleute. Sie wurden für Liturgie und geistliche Lesung ebenso benötigt wie für wissenschaftliche Belange, für Unterricht und Verwaltung.

Die Geschichte der Admonter Stiftsbibliothek beginnt bereits mit der Klostergründung im Jahre 1074. Es kann als sicher gelten, dass die kleine Mönchsschar aus Salzburg, die im Herbst 1074 das klösterliche Leben in Admont aufnahm, bereits einen Grundbestand an Büchern aus dem Mutterkloster St. Peter mitgebracht hat. Dazu kamen sehr frühe Bücherschenkungen des Klostergründers Erzbischof Gebhard von Salzburg.

DRUCKWERKE INKUNABELN DIGITALISIERTER ZETTELKATALOG DER DRUCKWERKE AB CA. 1980 HANDSCHRIFTENBESTÄNDE

MEHR ERFAHREN

Archiv 3
Archiv 1
Archiv 2
Archiv 4
Archiv 5

Benützung & Öffnungszeiten

Die Benützung der Archiv- und Bibliotheksbestände ist nach Vereinbarung mit Stiftsarchivar und -bibliothekar P. Maximilian Schiefermüller OSB zu folgenden Zeiten möglich:

Dienstag bis Donnerstag, 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:30 Uhr

+43 (0)3613/2312 602

Die Benützung ist unter Einhaltung der Benutzerordnung gestattet.

Ausstellungskatalog Von Abrogans und Nibelungen

Benediktinerstift Admont (Hg.): Von Abrogans und Nibelungen. Sensationsfunde deutscher Literatur in Österreichs Klöstern. Sonderausstellung in der Stiftsbibliothek Admont vom 25. März bis 15. November 2018. Passau: Pedagrafie Fotografie & Verlag 2018. 72 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen. ISBN 978-3-945161-08-1

Der Katalog ist zu einem Preis von € 9,90 (zuzüglich Versandkosten) bei Frau Dr. Karin Schamberger (siehe nachstehende Kontaktdaten) erhältlich.

Mag. Dr. Karin Schamberger M.A. (LIS)
Bibliothekarin

+43 (0)3613/2312-603

Abrogans2b
Abrogans2a
Abrogans1b
Abrogans1a 1